Wandern auf Lanzarote: Geisterdorf Tenesar


Tour 20: Von Tinajo durch den Naturpark der Vulkane nach Tenesar


Der „Wilde Westen“ von Lanzarote!
Wir starten am Ausgang von Tinajo. Das Dorf ist Mittelpunkt einer ausgedehnten Gemüseanbauregion. Auf einer Piste laufen wir an einigen diesen Feldern entlang und gelangen zum Altvulkan Tenesar. Ab hier veraendert sich die Landschaft dramatisch. Wir schauen auf gigantische, chaotische und bizzare Lavaflüsse aus dem 18. Jahrhundert, die hier Richtung Westküste abgeflossen sind.

Am Rande dieser Lavameere steigen auch wir zur Küste hinab. Kurz vor dem Geisterdorf Tenesar biegen wir noch tiefer in diese kolossale und nackte Welt der Lava ein. Wunderschöne Brandungsbilder der ununterbrochen wilden und ungezähmten Küste halten uns in Atem. Eine Welle bricht beeindruckender als die Nächste. Fotoapparate sind Pflicht!

Ueber einen Küstenpfad gelangen wir in das kleine Dorf Tenezar. Es besteht aus wenigen Häusern, welche von einigen Einheimischen als Sommerresidenzen genutzt werden. Daher ist der Ort nicht ganzjährig bewohnt. So wirkt der Ort außerhalb der Ferienzeit wie ein verlassenes Piratennest. Hier endet unsere Tour bei einer mitgebrachten Jause und mit fantastischem Wellenblick.


Tour 20 – Anspruch:

Mittelschwere Streckenwanderung, Rückkehr etwa um 15:30 Uhr.
Strecke: ca. 8.5Km. Nettogehzeit ca. 2.5 Stunden
Höhenunterschied: +50m/-230m


Erforderliche Utensilien:

  • Feste Schuhe
  • Sonnenschutz
  • Wind- und Regenschutz
  • ausreichend Wasser
  • Lunchpaket
  • je nach Witterung auch Badesachen

Tour 20: Zum Kontaktformular / Zur Buchung