Wandern auf Lanzarote: Caldera Blanca


Tour 3: Wanderung zum Krater der „Caldera Blanca“


Während der Vulkanausbrüche von 1730 bis 1736 entstand auf Lanzarote eine eindrucksvolle und bizarre Vulkanlandschaft, bestehend aus Lavameeren, Schlackekegeln, Gasaustrittslöchern und anderen bizarren, erstaunlichen Landschaftsformungen, die durch vulkanische Aktivität entstehen. Während wir durch eine oft unwirklich erscheinende Landschaft wandern, entdecken wir mehrere tiefe Vulkankrater und erhalten Einblicke in eine „feurige“, ja fast magische Epoche der Kanareninsel.

Eine unvergessliche Wanderung am Rande des Nationalparks Timanfaya durch eine Landschaft, wie wir sie uns auf dem Mond vorstellen. Viele ausführliche Erklärungen rund um das spannende Thema Vulkanismus und zu speziellen Ausdrucksformen der vulkanischen Aktivitäten auf Lanzarote.


Mittelschwere Rundwanderung mit Aufstieg zum Kraterrand des Altvulkans Caldera Blanca (458 m).
Fantastische Ein- und Ausblicke auf natürliche Schönheiten von Lanzarote.


Wandern Lanzarote Tour 3: Anspruch:


Mittelschwere Wanderung, jedoch auf unbefestigten Pfaden mit einem etwas längeren, steilen Aufstieg.
Trittsicherheit erforderlich.
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Höhenunterschied: +/- 200 Höhenmeter.


Erforderliche Utensilien:

  • Feste Schuhe
  • Sonnenschutz
  • Wind- und Regenschutz
  • ausreichend Wasser
  • Lunchpaket 

Wandern Lanzarote Tour 3: Zum Kontaktformular / Zur Buchung