La Palma Tour 1: Grünes Juwel

Wandern mit Stephan auf La Palma:


Lanzatrekk Wandern mit Stephan Nebel La PalmaLanzatrekk Wandern mit Stephan PinetaLanzatrekk Wandern mit Stephan FloraLanzatrekk Wandern mit Stephan Palma Gran CanariaLanzatrekk Wandern mit Stephan La Palma 2 

 

Tour 1: Grünes Juwel zwischen Vulkanen und Ozean

 

Schönes Hotel an der Ostküste, direkt am Meer
Weltweit berühmt und ein Muss: Wanderung durch die Caldera Taburiente!

Gerade weil La Palma, die fünftgrößte Insel mit 730 km2 Fläche, nur wenige Badebuchten mit schwarzem Sand aufweist, und sie auch klimatisch etwas aus dem üblichen Kanarenklischee herausfällt, ist sie bis heute bevorzugtes Ziel von Wanderern und Naturliebhabern geblieben. Kein Wunder, denn sie gilt zu Recht als die schönste aller Kanareninseln mit dichten Urwäldern, Atem beraubenden Schluchten, einer vielfältigen, teils endemischen Pflanzenwelt und besonders natürlich der „Caldera de Taburiente“, dem größten Erosionskrater der Erde, dessen höchster Punkt beim „Roque de los Muchachos“ 2.426 m erreicht und damit zweithöchster Berg der Kanaren nach dem Teide auf Teneriffa ist.

Programm:
An insgesamt 4 Tagen erwandern wir uns einen großen Teil dieser vielfältigen Insel. Die Gehzeiten betragen durchschnittlich 5 Stunden bei Höhenunterschieden von ca. 600 Metern. Die berühmte Calderawanderung, das La Palma-Highlight, darf natürlich nicht fehlen. An den wanderfreien Tagen können Sie einfach nur ausspannen oder die nahe gelegene Hauptstadt mit ihren historischen Gebäuden besuchen.

Wanderbeispiele:


  • Südliche Vulkane
    Großartige und atemberaubende Wanderung durch eine bizarre Vulkanlandschaft. Knöchelhoher Lavasand knirscht unter unseren Profilsohlen. Vorbei an jahrhunderte alten Weinfeldern rasten wir am weißen Roque Teneguia, einem Kultplatz der Ureinwohner der Insel. Besteigung des jüngsten Vulkans Spaniens (fakultativ), wo uns aus heißen Erdspalten noch immer Schwefeldämpfe entgegen wehen. Abstieg zur Küste beim Leuchtturm Faro, dem südlichsten Punkt La Palmas. (GZ: 4 Std., – 750 m)

  • Höhlen von Belmaco
    Start ist in Mazo an der ältesten und schönsten Kirche der Insel mit einem flämischen Altar aus dem 16. Jahrhundert. Auf dem Wasserkanal wandern wir bis zu den Höhlen von Belmaco. Nach einem Museumsbesuch geht es über La Sabina zurück nach Mazo. In einer alten Gofio-Mühle und einer Töpferei erhalten wir einen Eindruck vom palmerischen Handwerk. (GZ: 4 1/2 Std., + 200 m, – 400 m)
  • Traumwälder
    Wir starten in „Los Tilos“, einem von der UNESCO geschützten Biosphärenreservat. Beim Aufstieg zum Aussichtspunkt „Las Barandas“ lernen wir einen der letzten Lorbeerwälder der Welt kennen. Unser Weg führt uns weiter bis zur Laguna von Barlovento, einem Vulkankrater, der in einen Stausee umgewandelt wurde. Nach einem erfrischenden Bad im Meeresschwimmbecken „Charco Azul“ (je nach Witterung) fahren wir zurück zum Hotel. (GZ: 4 Std., + 400 m, – 300 m).

So wohnen wir:
Der Standort für diese Reise ist der aufstrebende Touristenort „Los Cancajos“ an der Ostküste mit einigen Badebuchten, schwarzem Sandstrand sowie einer netten Strandpromenade. Unsere 4* Hotel Taburiente Playa liegt direkt am Meer, nur 300 m vom Strand Los Cancajos und drei Kilometer von der Hauptstadt Santa Cruz entfernt. Kurze Transfers bei An- und Abreise sind ebenfalls von Vorteil. Die Mahlzeiten werden im selben Restaurant eingenommen. Der großzügig angelegte Außenbereich mit zwei Süßwasser-Pools, einer Poolbar sowie Liegestühle und Sonnenschirme steht beiden Unterkünften zur Verfügung.

Unsere Leistungen:

  • Charter- oder Linienflug in der Economyclass nach St. Cruz/La Palma und zurück, Transfers auf La Palma.
  • 7 Übernachtungen im Doppel oder Einselzimmer mit Bad oder Dusche, WC.
  • Halbpension.
  • Programm wie beschrieben.
  • Wikinger-Reiseleitung: Stephan

 

Termine 2015:

17.11.2015 bis 24.11.2015 / Preis: ab € 1.198,-
Gästezahl: min. 12, max. 24